Projekt Beschreibung

sylvia-smuda-morgens-in-der-s-bahn

Ein kleiner Hundewelpe liegt in Zypern auf der Straße, ein Rückenschmerzgeplagter erlebt die befreiende Behandlung des Chiropraktikers, eine junge hübsche Studentin spielt mit dem Feuer, indem sie ihren Chef verführen will, eine Frau in der S-Bahn glaubt, in der freundlichen Zuwendung eines Mitreisenden Gefühle zu verspüren und will ihm bei seiner vermuteten Schüchternheit helfen…
Sensible Geschichten, wie das Leben sie schrieb, voller Spannung und Humor, die unter die Haut gehen, den Leser berühren. Kurzprosa und Gedichte, in denen Sylvia Smuda Erlebtes und Erdachtes verarbeitet.

Viele dieser Werke wurden in Anthologien veröffentlicht oder erhielten Preise, wie zum Beispiel die Kurzgeschichte „Kater Carlos“, dem Beitrag zu einem Böblinger Schreibwettbewerb, bei dem Sylvia Smuda wiederholt ausgezeichnet wurde.

› zurück zur Übersicht